IP-S7-Link .Net Advanced Frequently Asked Questions (FAQs)

 Traeger Industry Components GmbH

© by TIS


Unter der Verwendung von PlcValue Ableitungen wie PlcInt16, PlcInt32, PlcBoolean oder PlcBooleanArray verwenden Sie das Changed Event um Wertänderungen zu füllen. Dieses Ereignis wird explizit auftreten, wenn das Value Property geändert wird.

Dieses Ereignis wird unter folgenden Umständen geworfen:

  • User-Code setzt den Wert der Value Property auf einen anderen Wert als die zuvor angegebene Property.
  • Wertänderung nach einer Leseoperation, die unter Verwendung der PlcDeviceConnection, ausgelöst wird. Wenn mindestens ein Element im Array geändert wird, wird das Ereignis ebenfalls ausgelöst.

Dieses Ereignis wird nicht unter folgenden Umständen geworfen:

  • User-Code setzt den Wert der Eigenschaft Value auf denselben Wert wie die Eigenschaft bereits bereitstellt.
  • Eine Eventbehandlungsroutine ist dem Changed Event zugeordnet. Dazu gehört auch der erste Event-Handler.
  • Der Wert wird durch eine Leseoperation mittels PlcDeviceConnection gelesen und der selbe Wert wird wieder gelesen. Dazu zählt auch das erste Mal lesen.

Abhängig von Anwenderszenarien besteht möglicherweise die Notwendigkeit, über Prozessabbildänderungen in der SPS benachrichtigt zu werden und nicht über die Value-Propertyänderungen (z. B. beim ersten Mal Lesen der Wertinstanz(en)). Lesen Sie dazu alle relevanten Werte (= zum Überwachen/Polling) ein, bevor Sie die entsprechenden Event-Handler anhängen. Durch das erstmalige Lesen - vor dem anhängen der Change-Event-Handler - werden nachfolgende Änderungsereignisse dann effektive Änderungen des Prozessabbildes in der SPS darstellen.